Juli 2021 bis Juni 2022: Bautagebuch Bootshaussanierung

Mit einem wiederholten Dankeschön an alle großen und kleinen Helfer:innen und an die beteiligten Handwerker AixBau und Peikert schliesse ich hiermit das Bautagebuch. Und so sieht’s jetzt aus:

3.6.22: Endspurt – am Wochenende 28./29. Mai haben wir uns zum letzten Mal am Bootshaus getroffen. Im Flur haben wir um Hauptleitungen und Gasanschluss einen Schrank gebaut, Jacken können wieder an der Garderobe aufgehängt werden, in den Bädern kann man jetzt dank Lampen und Spiegeln sehen, ob man sich den Staub vom Putzen ordentlich abgewaschen hat und zum gefühlt hundertsten Mal haben wir das Bootshaus geputzt, sogar die ganz kleinen Leute vom EKC haben den Feudel geschwungen. Dank Ebay konnten wir die alten Stühle gegen 30 neue Stapelstühle austauschen und das Gras priest jetzt doch! Bis auf Restarbeiten an den Rollladen und Kantenabschlüssen in der Küche sind alle Arbeiten abgeschlossen. Gardinen und Bilder sollen in den nächsten Wochen noch Farbe in das kernsanierte Bootshaus bringen. 

17.5.22: Zwei weitere, arbeitsintensive Wochenenden am 23./24. April und am 14./15. Mai mit 25 Leuten vom EKC liegen hinter uns. Mit Spannung haben wir auf die Montage der Sanitärkeramik und -trennwände gewartet, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die Spinde im Flur sind eingeräumt und dank der Regale im neuen Abstellraum haben wir noch freien Stauraum, erste Lampen sind montiert und die Betten sind bereit für die ersten Gäste. Die Stolperfalle vor dem Kamin ist beseitigt und wartet auf die Endmontage einer Eisenplatte. Heißes Wasser in der Küche erleichtert das Putzen enorm und mit dem Abspritzen der Terrasse wird auch nicht mehr so viel Dreck ins Bootshaus getragen. Alle Arbeiten wurden akribisch von der EKC-Jugend beaufsichtigt. Sorgen bereitet uns das Außengelände, das Axel und Franz tagelang in mühsamer Arbeit für das Einsäen vorbereitet haben. Die Grassamen kämpfen gegen Sonne und Starkregen. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an das Gartenteam Axel und Franz!

Weiterlesen

Hilfe fürs Bootshaus

Liebe EKC-Mitglieder, die Sanierungsarbeiten am Bootshaus schreiten fort, nach den beiden letzten Arbeitswochenenden können wir hoffentlich mit der Endreinigung beginnen. Dazu ist wieder dringende Mithilfe erforderlich.

  • Wir wollen uns an dem Wochenende 23./24. April 2022 im Bootshaus treffen. Da sind soviel Hände nötig, wie mobilisiert werden können! Anmeldung und Infos über Hildegard.schog [at] ekc-home.de

Weiterlesen

Hilfe fürs Bootshaus

Liebe Mitglieder und Freunde des Eschweiler Kanu Clubs,
wir haben uns zur Teilnahme an dem Crowdfunding-Projekt der VR-Bank „Viele schaffen mehr“ entschieden.
Bei diesem Projekt wird jede Spende von 1 bis 500 € von der VR-Bank verdoppelt!
Wir hoffen, auf diesem Weg einen Teil der Mehrkosten von ca. 30.000 € – verursacht durch den Starkregen im Juli – abdecken zu können.

https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/ekc-bootshaus-flut-sanierung

Wir haben unser Funding-Ziel von 10.000 € erreicht! Vielen Dank den großzügigen Spendern und der VR-Bank. Bis zum 31.10.21 bleibt die Plattform geöffnet für weitere Spenden. Bis dahin wüschen wir euch einen Schönen Herbst.

EKC-Mitglieder arbeiten für ihr Bootshaus

Liebe EKC-Mitglieder,
bis jetzt haben fleißige Helfer am Bootshaus den Putz im Flur abgeschlagen, im Obergeschoß die Holzdecke abmontiert, die Wände zum großen Teil von Latexfarbe befreit, Heizkörper und Lichtschalter demontiert und Schutt in Container geschaufelt (Fotos folgen im Bautagebuch). Vielleicht finden sich ja für die nächste Zeit noch Helfer.

Hier steht aktuell immer, wann im Bootshaus gearbeitet wird und Unterstützung hilfreich ist. Wer keine Zeit hat, muss das nicht per mail melden.
 
1. um die Baukosten zu senken, können wir in Eigenleistung Farbe und Putz von den Wänden kratzen und klopfen. Heiner wird das Werkzeug stellen, ihr hoffentlich zahlreich kratzen.
Wann?  Immer, wenn ihr ein paar Stunden Zeit habt
Details und Infos: hildegard.schog [at] ekc-home.de 
 
2. Spenden – es fällt schwer, in der aktuellen Hochwasserkatastrophe, die Leben und Existenzen kostet, um Spenden zu bitten. Trotzdem: jeder Betrag hilft uns bei der Sanierung und als gemeinnütziger Verein können wir Spendenbescheinigungen ausstellen.
Und beim Crowdfunding „Viele schaffen mehr“ verdoppelt die VR-Bank jede Spende von 1 bis 500 € 
 
In der Hoffnung auf zahlreiche Helfer liebe Grüße
Hildegard