Befahrungsregeln

2022-03-01 Befahrungsregeln Rur

Kanu fahren auf der Rur von Heimbach bis Obermaubach ist  zu folgenden Zeiten erlaubt:

15.7. bis zum 30.9. von 9.00 – 19.00 Uhr
1.10. bis zum 28.2. von 9.00 – 18.00 Uhr

  • wenn ab Staubecken Heimbach mindestens 7 m³ Wasser/ Sek abgelassen werden, bzw. der Wasserstand an der Bruchsteinbrücke in Heimbach die grüne Pegelmarkierung erreicht:  www.kanu-nrw.de/ Pegeldienst
  • nach vorheriger Anmeldung der Fahrt beim Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen.
  • mit einer Kennzeichnungskarte, die während der gesamten Fahrt deutlich sichtbar sein muss.

Ungeübte Fahrer dürfen nur in fachkundig geleiteten Gruppen fahren. Der Gruppenleiter ist unter Angabe seiner Qualifikation im Kanusport zu benennen.

Vom 15.7. bis zum 31.10. dürfen maximal 100 Boote je Werktag und 120 Boote je Samstag, Sonntag oder Feiertag fahren. In der Zeit vom 1.11. bis zum 28.2. dürfen bis zu 20 Boote/ Tag fahren.

Die Fahrten sind mit Ausnahme von kurzen Zwischenstopps ohne größere Unterbrechungen durchzuführen. Möglichkeiten zur Rast bestehen ausschließlich im Bereich der Anlegestellen in Blens (kein Winterdienst), Abenden und Zerkall.

Das Staubecken Obermaubach darf im Rahmen einer Rurbefahrung ab Heimbach einmal durchfahren werden.
Dabei ist darauf zu achten, dass die am linken Ufer mit grünen Tonnen und am rechten Ufer mit roten Tonnen begrenzten Schutzzonen für Wasservögel nicht befahren werden dürfen. Die mit Bojen markierten Schutzzonen (im Plan grau) sind unbedingt zu meiden!

Beim Abstellen der Fahrzeuge und Anhänger ist die StVO zu beachten. Die Parkplätze am Nationalpark-Infopunkt in Zerkall können nur innerhalb der ausgewiesenen Flächen genutzt werden. Ein weiterer Parkplatz befindet sich ca. 200 Meter von der Anlegestelle entfernt auf der linken Seite der Straße Richtung Zerkall.

Infos zum Fahrplan der Rurtalbahn unter www.rurtalbahn.de und zu aktuellen Gewässerbaustellen auf der Strecke unter www.kanu-NRW.de/Service/Gewässer/Gewässerbaustellen

Das Befahren der Rur mit Flößen, Schlauchbooten und Stand-Up-Boards ist verboten, im Übrigen gilt die Verordnung über das Naturschutzgebiet Ruraue vom 29. 11. 2000.

2013-11-10 Schutzzonen Stausee Obermaubach klein

Sperrzeiten für Rur
In der Zeit vom 1.3. bis zum 14.7. ist die Rur für die Befahrung gesperrt.

Anmeldung und Gebühren:
Anmeldung online (in Ausnahmefällen telefonisch) mit Angabe von Datum, Anzahl der Boote und Personen sowie Namen des Veranstalters bzw. des Vereines:

  • Telefon: 0203-7381-653 (Mo – Do von 8 – 16 Uhr und Fr von 8 – 12 Uhr)
  • Mobil: 0160-99538360 (Fr ab 12 Uhr bis Sonntag)
  • online:  www.kanu-nrw.de

Bitte melden Sie sich vor Antritt der Fahrt in jedem Fall bei den Mitarbeitern des Kanu-Verbandes NRW e.V. an der Holzbrücke in Heimbach, um dort Ihre Kennzeichnungskarte in Empfang zu nehmen.

Diese ist in den Sommermonaten (Juli-September) von Donnerstag bis Sonntag im Wohnwagenbüro an der Holzbrücke in Heimbach erhältlich. Im Oktober ist das Büro nur samstags, sonntags und am Tag der deutschen Einheit besetzt. An allen anderen Tagen erhalten Sie die Kennzeichnungskarten im Büro des Rureifel Tourismus in Heimbach, An der Laag 4.

Gebühren für die Rur je Boot (50% Rabatt bis 16 Jahre und für DKV-Mitglieder):

  • mit 1-2 Personen/ Boot:                 7,00 €
  • mit 3-4 Personen/ Boot:                 14,00 €
  • mit 5-6 Personen/ Boot:                 21,00 €
  • mit 7-8 Personen/ Boot:                 28,00 €
  • mit 9-10 Personen/ Boot:              35,00 €

Für den Zeitraum 1.11. bis 28.2. sind keine Gebühren zu entrichten, jedoch muss jede Fahrt vor Beginn beim Kanu-Verband NRW e.V. telefonisch (s.o.) angemeldet werden.

Werden angemeldete Fahrten auf der Rur wieder abgemeldet, können Stornogebühren anfallen.

Gebühren für die Seen
Die Plakette zum Befahren der Stauanlagen des WVER (Rurtalsperre Schwammenauel, Staubecken Heimbach und Obermaubach) erhält man in Obermaubach am Kiosk an der Staumauer, sie kostet für den Zeitraum 1.4. – 14.11. je Kanu/ Woche 3,00 € (40% Rabatt für die Wintergebühr vom 15.11. – 31.3.).

Auskunft über Ermäßigungen für Schulklasse erhalten Sie beim Wasserverband Eifel-Rur:

Wichtige Infos

Bild

Anmeldeformular 2022
2022-01-01 KanustationPreiseGrundrisse  neue Grundrisse nach Sanierung folgenLageplan Bootshaus Fußgängerbrücke über die Rur zur Zeit gesperrt
2022-01-01 Bootshausregeln


Adresse:
EKC-Bootshaus
Am Stausee 1
52372 Kreuzau

Bootshauswart:
Hildegard Schog
Telefon: +49 160 158 15 26
Email: bootshauswart [at] ekc-home.de

Hausmeister:
Franz Hamann
Telefon: +49 2422 64 48
Email: hausmeister [at] ekc-home.de

Das Bootshaus des Eschweiler Kanu Club …

Infos zum Bootshaus

… ist Mittelpunkt unseres Vereinslebens und besonders Treffpunkt für zahlreiche Aktivitäten mit unseren Jugendlichen.
… wird aber auch vermietet und bietet ideale Voraussetzungen für Klassenfahrten, Wandertage,  Betriebsausflüge oder Familienfeiern.
… hat ein weitläufiges Gelände, auf dem gezeltet werden kann. Wir verleihen einen groβen Grill und  auβerdem haben wir eine Feuerstelle für ein Lagerfeuer.
Weiterlesen

EKC 2012 – Neues Design

Willkommen auf unserer neuen Webseite! Wir haben die komplette Seite neu gestaltet und mit vielen interessanten Inhalten, Geschichten und Fotos gefüllt.

Unter Infos findest du außerdem alle wichtigen Termine, wie zum Beispiel unsere Trainingszeiten!

Viel Spaß beim stöbern und entdecken!