Kajakkurs am Blausteinsee 2004

Ungewohntes Bild am Blausteinsee

Schon um 10 Uhr morgens tummelten sich zahlreiche Kinder mit ihren Eltern vor der Gaststätte “Lersch am See” und warteten gespannt auf ihren Kajaklehrer Sven Schog. Nachdem sie am Tag der offenen Tür erste Bekanntschaft mit einem Kajak machen konnten, ging es heute darum, erste Techniken zu lernen. Wie hält man das Paddel, wie fährt das Kajak geradeaus, was muss beachtet werden, wenn man kentert …?

Nach einigen übungen paddelten die Kinder in langer Reihe über den See – immer hinter Sven her und aus an­fänglichen Zickzackli­nien wurde bald eine erkennbare Gerade, erste Vorraussetzung zum Beherrschen des Kajaks. Wenn diese Grundpaddel­schläge weiter eifrig trainiert werden, kann man bald mit dem Kajak auf den Fluss, später auch in “richtiges” Wildwasser. Das ist natürlich der Traum aller jungen Kursteilnehmer, aber erst mal heiβt es üben, üben, üben!

In der Pause mussten sich alle aufwärmen, aber danach ging’s noch mal in die Boote, zum üben, Spielen und nass werden – Zeit auch für die kleinen Geschwister, mal mit dem Kajak am Ufer herumzupaddeln. Diese im Rahmen des Vereinsprojektes “Neue Mitglieder” durchgeführte Aktion war wieder ein voller Erfolg. Mit 16 Kajaks war die Kapazität für eine sinnvolle Betreuung ausgelastet. Sven konnte mit Unterstützung von Arne, Dominik und Heiner den Kindern viel beibringen. Für die Eltern bot sich die Gelegenheit, von Jugendwart Chris Schog die Grundtechniken des Canadierfahrens zu lernen, gegen den Wind am Blausteinsee zu kämpfen und sich auf den eigentlichen Canadierkurs am 5. Juni zu freuen.